„Coole Klassenfahrt“ der 3. und 4. Klassen


Wir, die Schüler der dritten und vierten Klasse der Grundschule Dömitz, reisten vom 22. bis 24. Mai nach Jessenitz. Das Team von Biber „Jesse“-Tours hatte viele Aktivitäten geplant und so für schöne gemeinsame Erlebnisse gesorgt. Zum Beispiel fuhren wir nach Lübtheen. Dort wurde ich der Gruppe „Holzwürmer“ zugeteilt. Unsere Aufgabe bestand darin, ein Boot aus Holz zu bauen. Es war sehr witzig, auch wenn wir nicht immer alles verstanden hatten. Bei der „verrückten Olympiade“ kämpften wir in der Bewegungshalle um beste Ergebnisse. Für seinen Einsatz erhielt dann am Grillabend jeder Teilnehmer eine lustig gestaltete Urkunde. Meine Gruppe, die „Löwen“, freute sich besonders über den Sieg.

Der Besuch des Gestüts in Redefin war ein weiterer Höhepunkt. Toll, dass wir die Pferde auch streicheln durften. Viel zu lachen gab es beim Kinoabend. Der Film „Happy Family“ begeisterte alle. Im Speiseraum des Touristikzentrums stand sogar ein Automat, der unsere Münzen schluckte. Wir konnten uns mit Getränken und Süßigkeiten versorgen.

Leider verging die Zeit viel zu schnell. Das war meine erste Klassenfahrt und sie hat mir sehr viel Spaß gemacht. Danke an alle, die uns dieses Erlebnis ermöglicht haben.

Jody, Klasse 4

Eine tolle Abschlussfahrt


Am 14. Juni 2017 war es endlich soweit. Die Schüler der 4.Klassen des Gymnasialen Schulzentrum Dömitz starteten zu ihrer Abschlussfahrt nach Schwerin-Muess ins Schullandheim. Dort angekommen nahmen alle von ihren Zimmern Besitz. Nach einem schmackhaften Mittagessen wanderten wir zum Schweriner Zoo. Dort staunten wir über die Vielzahl der Tiere. Die kleinen Präriehunde hatten es uns besonders angetan, sie waren einfach zu putzig. Am nächsten Tag holte uns der Petermännchenbus ab und wir erfuhren bei der Stadtrundfahrt viel Wissenswertes über unsere Landeshauptstadt. Auch die Führung durch das schönste Schloss Mecklenburg-Vorpommerns war für uns ein besonderes Erlebnis. In der Sternwarte erhielten wir interessante Informationen über unser Sonnensystem. Nachdem wir alle müde und voller Eindrücke im Schullandheim ankamen, uns ausruhten und bei einem schmackhaften Räubergrillen gestärkt hatten, verlebten wir unseren letzten Abend bei Sport und Spiel im Freien. Gesund und munter kamen wir alle wieder zu Hause an. Wir hatten viel Spaß und waren alle begeistert von unserer Fahrt. Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Klassenlehrerinnen Frau Schrader und Frau Zagermann, sowie der Referendarin Frau Schulz, die uns begleiteten und diese Fahrt vorbereiteten. (Emily Mehlhorn, Klasse 4b)