Die 5 W-Fragen


Am 10.06.2015 führten die Schüler des Projektes „Katastrophenschutz“ mit den 63 Schülern der dritten und vierten Klassen der Grundschule des Gymnasialen Schulzentrums das Projekt „Die 5 W-Fragen“ durch. Mit viel Engagement haben Lena, Justine, Michelle, Lasse, Joshua, Joey, Michael, Arne, Simon und Vincent (Schüler der Klassenstufen 7,9 und 10) diese Unterrichtstunden für die Grundschüler geplant, organisiert und vorbereitet. Absprachen mit der Schulleitung, der Leiterin der Grundschule getroffen, Turnhallen für den praktischen Teil vorbreitet, Übungsmaterial zusammengestellt und die Theorie kindgerecht erarbeitet.

Dann war es soweit: Die Großen waren bei den Kleinen, spannend für die einen und aufregend für die anderen. Vermittelt wurden die 5 W: Wo, Was, Wieviele, Welche, und Warten. Simuliert wurde der Telefonanruf in der Rettungsleitstelle Schwerin. Einfache erste Hilfemaßnahmen wurden dann in den Turnhallen vorgeführt und miteinander geübt. Verbandsmaterial wurde gezeigt und bei simulierten Verletzungen angewendet. Natürlich wurde auch mit der Rettungsdecke geübt: Wann nutze ich welche Seite. Die stabile Seitenlage hat manchen Grundschüler ganz schön ins Schwitzen gebracht. Zum Abschluss wurde Feuer, Wasser, Sturm und Eis gespielt, also rette sich wer kann