Neuntklässler im Landtag zu Gast


Vor kurzem besuchten die beiden gymnasialen neunten Klassen die Landeshauptstadt Schwerin. Neben dem Landtag stand dabei auch ein Blick hinter die Kulissen des Staatstheaters auf dem Programm. Begleitet wurden sie von Schulsozialarbeiter Jens Fähnrich und Sozialkundelehrer Raimund Schneider-Salomon.

Als erstes waren wir im Staatstheater und haben uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe bekam einen Workshop und hat verschiedene Spiele zum Improvisieren gespielt. So mussten wir beispielsweise einen imaginären Gegenstand die ganze Zeit verändern oder eine Situation nur mit den Wörtern „Ja“ und „Nein“ nachspielen. Das war insgesamt sehr lustig und hat eine Menge Spaß gemacht.

Die andere Gruppe hat einen Rundgang durch das Theater gemacht, sich die Bühne und den Backstage-Bereich angeschaut und durfte auch einen Einblick in die Proben für das Musical „Chess“ bekommen – und das sogar aus zwei unterschiedlichen Perspektiven.Außerdem haben wir gesehen, wo alle Kulissen gebaut werden, und erfahren, welche Berufe es im Theater alles gibt. Es war sehr cool, alles mal genauer zu sehen und dorthin zu gehen, wo man normalerweise nicht hinkommt. Einige Schüler fanden das so spannend, dass sie sich das Musical auch anschauen wollen, wenn es in diesen Tagen auf die Bühne kommt.

Zoe Weiß (stehend) stellte ihre Frage an die beiden Landtagsabgeordneten Simone Oldenburg und Andreas Butzki, die sich eine Stunde Zeit für die Reuteraner nahmen. | Foto: R. Schneider-Salomon

Am Nachmittag waren wir im Schloss und wurden erst einmal über den Landtag informiert. Danach durften wir für eine Stunde auf die Besuchertribüne und bei einer Landtagssitzung zusehen. Das war sehr interessant, da die Debatte sehr aktiv war und es auch zu großen Diskussionen kam. Tatsächlich waren wir ziemlich überrascht, da wir es uns im Vorfeld viel langweiliger vorgestellt hatten. Danach haben wir uns eine weitere Stunde mit den Abgeordneten Simone Oldenburg (Die Linke) und Andreas Butzki (SPD) zusammengesetzt und durften einige Fragen zum Thema Bildungspolitik stellen. Themen waren:

  • Kopfnoten ja oder nein?
  • Sollte es Tablets in allen Schulen geben?
  • Was sind momentan die größten Probleme in den Schulen?

Wir fanden den Tag cool, sehr spannend und informativ.

Mena Witt (GY9a) und Zoe Weiß (GY9b)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.