Amerikanische Freunde zu Gast in Dömitz


„Stars and Stripes“ wehten vor kurzem am Fahnenmast vor dem Schulzentrum und empfingen Gäste vom anderen Ende des Globus. Für die Dömitzer Gymmis, die im vergangenen Oktober für drei Wochen den US-Bundesstaat Michigan besuchten, bedeutete das zugleich ein Wiedersehen mit Freunden. „Nach mehreren Monaten Kontakt über WhatsApp, Snapchat und Co. konnten wir unsere Austauschpartner endlich wieder live sehen“, freute sich Elftklässlerin Henrike Karnatz. Die Gäste besuchten unter anderem Schwerin, Berlin, die Gedenkstätte Sachsenhausen, den Töpferhof Döscher, die Festung in Dömitz, sowie Kindergarten und natürlich die Schule. „Es war schön, unsere Freunde hier zu haben und ihnen unseren Alltag, unsere Geschichte und das Land zu zeigen“, schwärmte die Schülerin und fasste zusammen: „Uns allen hat der Austausch sehr gut gefallen, wir haben tolle Erfahrungen sammeln und gute, internationale Freundschaften knüpfen können. Ich kann jedem, der diese Möglichkeit angeboten bekommen sollte, nur raten mitzumachen, denn man wird sich noch lange an diese Reise erinnern.“ (ttr)

Impressionen vom Besuch der Austauschschüler in Dömitz und Berlin. Fotos: privat

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.