Medienkompetenz statt Mediengewalt


Wir, die Schüler der Klasse 8b des Gymnasialen Schulzentrums Dömitz, nahmen vor kurzem an dem Projekt „KITZ 2.0-Medienkompetenz statt Mediengewalt“ teil. Zwei Mitarbeiter der Jessenitzer Aus- und Weiterbildung führten dieses im Zeitraum vom 22.06. – 26.06.2015 mit uns durch.

In dieser Woche beschäftigten wir uns mit den unterschiedlichsten Teilgebieten wie Facebook oder AGB’s, rund um das Thema Medien. Besonders beeindrucken fanden wir das Thema Cybermobbing. Dazu schauten wir uns den mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichneten Film „Homevideo“ an.

Großes Interesse weckten auch die Themen Kostenfallen im Internet und Viren.

Das Projekt brachte uns viele spannende sowie gefährliche Dinge im Internet näher. Wir konnten viel neues Wissen erlangen und altes nochmals festigen, z.B. durch eine Rallye über das Schulgelände. Außerdem haben wir viele Aspekte kennengelernt, die wir im Zusammenhang mit dieser Thematik nicht erwartet hätten. Unsere Klasse empfand diese fünf Tage als sehr lehrreich, da uns eine Menge Abwechslung geboten wurde.
Lara Weber

(Nora Kirst, Paula Compas)

Praxislerntag der Regionalschüler